„Ich bin so froh, dass ich bei Geldsorgen und anderen Problemen in meiner Familie immer wieder herkommen kann, wenn ich nicht mehr weiterweiß.“
Peter L, verheiratet, 3 Kinder

Familienberatung

Gemeinsam nach einem Weg suchen

Wie in anderen Lebensbereichen kann es auch in der Familie – ganz gleich in welcher Konstellation – zu Auseinandersetzungen, Spannungen und Konflikten kommen, die das familiäre Zusammenleben stark belasten. Geldsorgen, Probleme in der Schule, Streit in der Beziehung, eine zu kleine Wohnung, plötzliche Arbeitslosigkeit oder Trennungsabsichten der Eltern – es gibt viele Gründe.

Vieles lässt sich aus eigener Kraft oder mit Hilfe von Freunden und Verwandten bewältigen. Es gibt auch Zeiten und Situationen, in denen es sinnvoll ist, eine Unterstützung von außen anzunehmen. Ein Gespräch mit fachkundigen Außenstehenden kann dabei helfen, ein Problem mit anderen Augen zu sehen und neue Lösungswege zu finden.

In unserer Familienberatung finden Sie kompetente Ansprechpartner*innen für die großen und kleinen Sorgen in Ihrer Familie. Wir unterstützen Sie in finanziellen und sozialhilferechtlichen Fragen, ebenso wie bei Problemen der Kinder oder der Paarbeziehung und bei Trennung und Scheidung.

Machen Sie einfach einen Termin und dann sehen wir gemeinsam weiter …

Hinweise für Besucher*innen zum Thema Corona:

  • Sie können unsere Einrichtung besuchen, wenn Sie sich gesund fühlen und frei sind von Symptomen wie Fieber, Husten und Halsschmerzen, Geruchs- oder Geschmacksstörungen.
  • Wenn Sie keiner Quarantänemaßnahme unterliegen bzw. in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person hatten.
  • Sie können alleine oder mit Partner*in / Dolmetscher*in kommen, Babys können im Kinderwagen mitgebracht werden.
  • Bitte tragen Sie in den Räumen der Beratungsstelle einen Mund-Nasen-Schutz. Sollten Sie Ihre Maske vergessen haben, erhalten Sie im Eingangsbereich einen Mundschutz.
  • Wir bitten Sie, sich die Hände zu desinfizieren oder alternativ Ihre Hände zu waschen.
  • Während Ihres Aufenthaltes in der Beratungsstelle gilt eine Abstandregelung von 1,5 m zu anderen Personen.

Hygienemaßnahmen:

  • Bitte halten Sie sich an die übliche Husten-und Nies-Etikette (Husten und Niesen in die Armbeuge).
  • Wir achten auf den nötigen Abstand, eine gute Durchlüftung der Räume und nutzen bei Bedarf größere Beratungsräume.
  • Wir desinfizieren Türgriffe und Oberflächen täglich
  • Unsere Mitarbeiter*innen tragen auf den Fluren einen Mund-Nasen-Schutz und bei Bedarf auch während der Beratung.

Wichtig:
Sollte bei Ihnen eine Corona-Infektion nach Ihrem Termin festgestellt werden, informieren Sie uns bitte umgehend!

Wie wir arbeiten – unsere Grundsätze

  • Wir beraten unabhängig von Nationalität, Lebensmodell, Weltanschauung oder Konfession.
  • Wir sind zu Verschwiegenheit verpflichtet und gehen vertraulich mit Ihren Themen um.
  • Wir hören Ihnen aufmerksam zu und nehmen uns Zeit, um Ihre Situation zu verstehen und eine für alle zufrieden stellende Lösung anzubieten – ganz gleich wie schwierig Ihr Fall zu sein scheint.
  • Unsere Beratung ist neutral und orientiert sich stets am Wohl Ihrer Kinder.
  • Wir geben Informationen, Anregungen und Impulse und bieten bei Bedarf passgenaue Unterstützungsmöglichkeiten an.
  • Die multiprofessionellen Fach-Teams des SkF arbeiten Hand in Hand. Bei Bedarf vermitteln wir Sie an weitere Fachdienste und Beratungsangebote weiter.

Wir begleiten Sie, wenn nötig, über einen längeren Zeitraum und sind auch bei zukünftigen Fragen immer wieder für Sie da.

Beratungsthemen

Konflikte in der Familie

Sie haben Konflikte in der Partnerschaft oder gar in der ganzen Familie? Es gibt permanent Streit und Sie kommen im familiären Zusammenleben immer wieder an Ihre Grenzen? Sie stehen vor einer Entscheidung, die den Familienfrieden belasten könnte? Vielleicht sind Sie auch durch eine neue Familienkonstellation verunsichert und hätten gerne einen Rat, wie Sie mit den Kindern umgehen sollen?

Spannungen in der Partnerschaft und ungelöste Familienkonflikte sind für Kinder eine große Belastung. Wir beraten und unterstützen Sie bei allen konflikthaften Familienthemen und suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen zum Wohl Ihrer Kinder. Hierbei bleiben wir überparteilich und beziehen alle Seiten mit ein, um eine für alle Beteiligte akzeptable Lösung zu finden. Bei Bedarf bieten wir auch die Möglichkeit, eine Familienmediation durchzuführen.

Finanzielle Sorgen – Geldfragen und Existenzsicherung

Familien mit geringem Einkommen stehen immer wieder vor denselben Herausforderungen: Was tun, wenn plötzlich die Waschmaschine oder der Kühlschrank kaputt geht? Wie sollen wir die Anschaffungen bei der Einschulung unseres Jüngsten finanzieren? Können wir uns die Klassenfahrt unserer Tochter überhaupt leisten? Plötzlich arbeitslos und ausgerechnet jetzt kommt eine Mieterhöhung … In solchen Fragen können wir Sie beraten und Sie bei der Inanspruchnahme und Durchsetzung von sozialen Rechtsansprüchen unterstützen.

Wir informieren und unterstützen Sie

  • in finanziellen Alltagsfragen
  • in Fragen zum Unterhalt.
  • in sozialhilferechtlichen Fragen wie
    – Anspruch auf Bildung und Teilhabe
    – ALG II – Bescheid
    – Kindergeld oder Kinderzuschlag
    – Wohngeld
    – Beantragung öffentlicher Gelder oder Sachmittel
    .

Fragen zur Berufs- und Ausbildungssituation

Sie sind von Arbeitslosigkeit bedroht? Oder suchen nach einer Möglichkeit zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Nach der Babypause möchten Sie eine Ausbildung beginnen oder wieder zurück in Ihren Beruf? Gerne beraten wir Sie und vermitteln Sie bei Bedarf an weitere Fachstellen, die Sie bei Ihrem konkreten Anliegen unterstützen können.

Beratung und Unterstützung im Kontakt mit Behörden

Sie haben Fragen zu Behördengängen oder sogar Probleme mit einer Behörde? Sie haben Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache oder verstehen das „Behördendeutsch“ nicht? Wir unterstützen Sie beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen und bei Schwierigkeiten im Kontakt mit öffentlichen Ämtern.

Fragen zu Trennung und Scheidung

Eine bevorstehende Trennung oder Scheidung bringt stets große Veränderungen für eine Familie mit sich.

Wir beraten Sie in praktischen Fragen wie

  • Existenzsicherung
  • Ausübung des Sorgerechts
  • Regelung des Umgangskontaktes
  • Unterhalt

Hierbei betrachten wir auch die persönliche Situation der Eltern sowie mögliche Folgen für die Kinder und behalten dabei stets das Wohl der Kinder im Blick:

  • Was brauchen Ihre Kinder?
  • In welcher Form möchten Sie die elterliche Verantwortung zukünftig wahrnehmen?
  • Welche Möglichkeiten der Betreuung, Pflege und Erziehung des gemeinsamen Kindes sind für Sie machbar?
  • Was tun bei Problemen mit dem getrennt lebenden Elternteil?
  • Was brauchen Sie in der Phase der Trennung und Scheidung?

Bei Bedarf bieten wir Ihnen auch eine Familienmediation an oder vermitteln Sie an weitere Unterstützungsangebote des SkF Freiburg.

Fragen zur Entwicklung und Erziehung der Kinder

In der Regel wollen alle Eltern das Beste für ihr Kind. Dennoch kommen Mütter und Väter in der Erziehung immer wieder an ihre Grenzen. Oft stehen auch Unsicherheiten und Fragen im Raum: Ist die Beziehung zu meinem Kind belastet? Ist das normal? Entwickelt sich unser Kind gesund? Wie können wir es noch besser fördern und unterstützen? Bekommt das Kind ausreichend Taschengeld? Warum wird es von anderen Kindern gemobbt?

Wir beraten Sie

  • in allen Fragen zur Entwicklung und Erziehung Ihres Kindes
  • wenn Ihr Kind Probleme im Kindergarten oder in der Schule hat
  • bei Konflikten mit Ihrem Kind
  • bei Krisen und Spannungen in der Familie, die ihr Kind belasten
  • bei Verhaltensauffälligkeiten Ihres Kindes

Gemeinsam suchen wir nach geeigneten Lösungen und vermitteln gegebenenfalls an entsprechende Angebote oder Fachkräfte weiter.

Beratung für Alleinerziehende und ihre Kinder

Alleinerziehende Mütter und Väter fühlen sich manchmal unsicher bei der Kindererziehung und im Familienalltag überfordert. Insbesondere in der ersten Trennungsphase oder nach dem Tod der Partner*in ist das neue Leben als Ein-Eltern-Familie eine große Herausforderung. Wir beraten Sie und finden gemeinsam mit Ihnen Wege, wie Sie das neue Zusammenleben mit Ihrem Kind oder Ihren Kindern für sich gestalten können.

Beratung für Familien, die noch nicht lange in Deutschland sind

Sie sprechen wenig Deutsch und benötigen Hilfe bei Formularen und anderen Papieren? Sie brauchen Unterstützung beim Besuch von Behörden? Sie leben mit Ihrer Familie noch nicht lange in Deutschland und möchten Ihrem Kind helfen, dass es sich hier gut zurechtfindet? Sie verstehen das deutsche Gesundheitssystem nicht? Oder sie wissen nicht, wo Sie finanzielle Unterstützung bekommen? Gerne beraten wir Sie, helfen Ihnen beim Ausfüllen von Papieren und geben Ihnen Informationen über weitere Angebote, die Sie in Ihrer Situation unterstützen.

Trauerbewältigung

Ein Familienmitglied ist gestorben – sei es Ihre Partner*in, Ihr Partner, ein Elternteil oder gar das eigene Kind? Wir bieten Unterstützung bei der Trauerbewältigung und begleiten Sie und Ihre Familie während des Trennungsprozesses.

Krisensituationen und Mehrfachbelastungen

Familien, die mehrfach belastet sind – sei es durch existenzielle Sorgen, psychische Erkrankungen, Suchtprobleme oder Gewalterfahrungen – stehen wir durch eine wirksame Krisenintervention zur Seite und vermitteln Sie bei Bedarf an geeignete Unterstützungsangebote des SkF Freiburg oder weiterer Fachkollegen.

Kontakt

Kompetenzzentrum Familie
Familienberatung
Eschholzstraße 101
79115 Freiburg
Telefon 0761 38508-330
beratung@skf-freiburg.de

Aktueller Hinweis:
Bitte nehmen sie zunächst telefonisch mit uns Kontakt auf, um einen Termin zu vereinbaren.
Telefonzeiten:
Mo-Fr 9.00 bis 12.00 Uhr und
Mo-Do 14.00 bis 16.30 Uhr

Noch Fragen?

Unsere Antworten finden Sie hier

Zu uns kommen

  • Familien oder Patchwork-Familien
  • Elternpaare
  • alleinerziehende Mütter oder Väter
  • Kinder und Jugendliche
  • Großeltern und andere Familienangehörige

Wir beraten unabhängig von Nationalität, Lebensmodell, Weltanschauung und Konfession.

Die Familienberatung des SkF Freiburg funktioniert wie eine „Clearingstelle“ – das bedeutet, sie ist eine erste Anlaufstelle für alle Themen, die Ihre Familie betreffen. Gemeinsam schauen wir dann, was im Rahmen unserer Beratungsmöglichkeiten für Sie getan werden kann. Für weitere Unterstützung vermitteln wir Sie an entsprechende Angebote des SkF Freiburg oder bei Bedarf auch an Fachkolleg*innen und Kooperationspartner*innen weiter, die Ihnen eine intensivere und passgenaue Unterstützung bieten können.

Manchmal ist schon ein einmaliges Gespräch hilfreich. Ein anderes Mal sind mehrere Gespräche erforderlich, um die Situation nachhaltig zu verändern. Wir beraten und begleiten viele Familien über einen langen Zeitraum. Sie können bei Bedarf jederzeit wieder kommen. Wir haben für Ihre Themen immer ein offenes Ohr.

Sie können sich mit allen Ihren Problemen vertrauensvoll an uns wenden. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Die Familienberatung ist kostenlos. Bei Bedarf bieten wir auch Familienmediation an.