„Eigentlich wollten wir kein zweites Kind, während ich mitten in der Ausbildung bin. Aber jetzt freuen wir uns sehr darauf. Und ich bin froh, dass ich wieder so viel Unterstützung von meiner persönlichen Beraterin beim SkF bekomme. Sie kümmert sich auch um Dinge, an die ich vorher gar nicht gedacht habe.“
Milena, Azubi im ersten Lehrjahr, lebt zusammen mit ihrem Freund Ole und der gemeinsamen Tochter Nike

Schwangerschaftsberatung

Gut unterstützt. Von Anfang an.

Sie erwarten ein Kind und haben Fragen zu Schwangerschaft und Geburt oder zu finanziellen Hilfen und gesetzlichen Regelungen? Sie sind unsicher, ob Sie der Verantwortung gewachsen sind? Sie sind ungewollt schwanger und wissen nicht, wie es weitergehen soll? Der Vater Ihres Kindes unterstützt Sie nicht? Vielleicht stecken Sie mitten in der Ausbildung und alles ist jetzt unsicher?

Mit einer Schwangerschaft verändert sich vieles im Leben und bestimmt haben Sie viele Fragen. Ganz gleich, welche Themen, Probleme, Zweifel oder Ängste Sie beschäftigen – wir stehen Ihnen zur Seite und begleiten Sie in der für Sie neuen Lebenssituation. Bei uns bekommen Sie Informationen, individuelle Beratung und konkrete Unterstützung in allen Phasen der Schwangerschaft und nach der Geburt bis zum 3. Lebensjahr Ihres Kindes, ebenso wie bei ungewollter Kinderlosigkeit, nach einem Schwangerschaftsabbruch oder nach Verlust eines Kindes.

Falls Sie Zweifel haben, das Kind nicht angemessen versorgen zu können, wenn Sie alleinstehend sind oder in einer schwierigen Partnerschaft leben, in einer Familienkrise stecken, sich überfordert oder belastet fühlen, finden Sie bei uns individuelle Unterstützung. Schon beim ersten Beratungsgespräch tauchen oft neue Fragen oder Themen auf, die für Sie relevant sind und zu denen wir Sie in weiteren Terminen gerne beraten und unterstützen.

Wer wir sind – unser Team

In unserem multiprofessionellen Team arbeiten Sozialpädagoginnen mit verschiedenen Zusatzqualifizierungen. Außerdem arbeiten wir eng mit der Psychologin und Hebamme in unserem Haus zusammen. Jede von uns hat unterschiedliche Arbeitsschwerpunkte – was uns aber alle verbindet, ist der interdisziplinäre, professionelle Blick und die enge Zusammenarbeit, in der wir uns mit unseren unterschiedlichen Kompetenzen hervorragend ergänzen. Das alles mit einem großen Herz für die großen und kleinen Menschen, die wir Tag für Tag begleiten dürfen.

Wie wir arbeiten

  • Wir beraten Frauen und Männer, kostenfrei und unabhängig von Nationalität, Lebensmodell, Weltanschauung oder Konfession.
  • Wir sind zu Verschwiegenheit verpflichtet und gehen vertraulich mit Ihren Themen um.
  • Wir beraten ergebnisoffen und respektieren Ihre Entscheidungen.
  • Unsere Teams arbeiten Hand in Hand. Auf Wunsch vermitteln wir Sie weiter – an unsere Schwangeren- oder Mutter-Kind-Gruppen der Frühen Hilfen – „Guter Start ins Leben“.

.

  • Wir sind gut in Freiburg vernetzt und unterstützen Sie bei Bedarf auch durch unbürokratische Abstimmung mit Ämtern und weiteren Einrichtungen.
  • Ihre Beraterin begleitet Sie persönlich über einen längeren Zeitraum bis zum 3. Lebensjahr Ihres Kindes und ist auch im Falle einer neuen Schwangerschaft wieder für Sie da.
  • Sollten Sie auch danach noch Unterstützungsbedarf haben, stehen Ihnen weitere Angebote bei uns offen, z.B. unsere Familienberatung.

Unsere Beratungsthemen

Schwanger – und was nun?

Informationen und Begleitung rund um Ihre Schwangerschaft

Sie haben eine Menge Fragen – zur Schwangerschaft, zur Geburt, zu der Zeit danach. Wir informieren Sie zu allen relevanten Themen und unterstützen Sie bei der Planung dieser wichtigen Zeit. Wir begleiten Sie in Gesundheitsfragen, in Fragen der Geburtsvorbereitung und Vorbereitung auf die neue Lebenssituation – angefangen bei der Suche nach einer Hebamme bis zu Informationen über Entbindungsmöglichkeiten und die verschiedenen Geburtskliniken in Freiburg und Umgebung.

Geldsorgen und unsicher über Ihre Ansprüche?

Sozialrechtliche Beratung und finanzielle Unterstützung

Sie machen sich Gedanken über Ihre finanzielle Situation? Sie haben Fragen zu rechtlichen Ansprüchen?

Wir beraten Sie zu den Möglichkeiten sozialer und wirtschaftlicher Unterstützung während der Schwangerschaft und Elternzeit und informieren über familienfördernde Leistungen. Wir prüfen auch, ob ergänzende Leistungen bei der „Bundesstiftung Mutter und Kind“ beantragt werden können und übernehmen die Antragstellung. Darüber hinaus besteht in besonderen Notsituationen auch die Möglichkeit, über den SkF weitere Unterstützungsleistungen zu beantragen.

Wir informieren und beraten Sie über Ihre Rechte und gesetzlichen Regelungen rund um die Geburt und nehmen uns Ihrer Fragen zu sozialrechtlichen Ansprüchen wie Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Rechte als Alleinerziehende, Vaterschaftsanerkennung, Unterhalt oder Umgangsrecht an.

Gerne unterstützen wir Sie auch im Bedarfsfall bei der Beantragung von Haus- und Familienpflege sowie bei der Suche nach Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder.

Schwanger – und Sie wissen nicht weiter?

Das Baby ist da – und alles läuft aus dem Ruder?

Beratung in Konfliktsituationen

Eine unerwartete Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes können die aktuelle Lebenssituation und die Lebensplanung grundlegend verändern – sei es, dass eine begonnene Ausbildung oder die berufliche Entwicklung auf dem Spiel steht oder sogar die wirtschaftliche Existenz bedroht ist. Vielleicht stehen Sie auch ganz alleine da oder die Beziehung zum Vater des Kindes ist nicht gefestigt? Sie haben Konflikte mit Ihrer eigenen Familie? Oder sind mit der neuen Lebenssituation überfordert und haben in Ihrem Umfeld keinerlei Hilfe? Wir unterstützen Sie bei der Bewältigung von Konfliktsituationen und der Entscheidungsfindung.

Ganz gleich, welche Sorgen Sie zu uns führen – wir nehmen sie ernst und bieten Ihnen ausreichend Zeit, sich mit der neuen Situation offen auseinanderzusetzen. Wir suchen, gemeinsam mit Ihnen, auch in schwierigen Situationen, einen Weg. Wichtige Entscheidungen – zum Beispiel für oder gegen einen Schwangerschaftsabbruch – treffen nur Sie selbst. Wir respektieren Ihre Entscheidung und begleiten Sie weiter auf Ihrem Weg, ganz gleich, wie dieser aussehen mag. Wir stellen allerdings keine Beratungsbescheinigung aus. Bei rechtlichen oder medizinischen Fragen ziehen wir auf Wunsch weitere Expert*innen hinzu oder vermitteln Sie an geeignete Stellen weiter.

Sie können sich allein, mit Ihrem Partner oder einer Person Ihres Vertrauens beraten lassen. Natürlich sind auch (werdende) Väter zu einer Einzelberatung bei uns willkommen.

Wieviel will ich vor der Geburt wissen?

Beratung zu vorgeburtlichen Untersuchungen

Im Laufe der Schwangerschaft wird Ihre Gynäkolog*in Ihnen Untersuchungen anbieten, um mögliche Erkrankungen oder Fehlentwicklungen bei dem Ungeborenen erkennen zu können. Solche vorgeburtlichen Untersuchungen zur Früherkennung von Erkrankungen oder Behinderungen sind in der Schwangerschaftsvorsorge selbstverständlich geworden. Dazu hat sich ein breites Spektrum an pränataldiagnostischen Untersuchungsmethoden entwickelt, die viele Fragen aufwerfen und werdende Mütter und Väter vor schwerwiegende Entscheidungen stellen. Es ist hilfreich, in diesen Fragen umfassend und fachkundig beraten zu werden.

  • Was sind meine oder unsere Erwartungen?
  • Was kann ich erfahren und was möchte ich nicht wissen?
  • Welche Untersuchungen sind in meiner oder unserer Lebenssituation sinnvoll?
  • Könnte ich besser mit Ungewissheit leben?
  • Was würde ein auffälliger Befund für mich oder uns bedeuten?
  • Wäre eine Auffälligkeit oder mögliche Behinderung behandelbar?

Wir bieten Ihnen eine ergebnisoffene Beratung, damit Sie für sich selbst entscheiden können, welche medizinischen Untersuchungsmöglichkeiten Sie in Anspruch nehmen möchten oder ob Sie sich auf Ihr Recht auf Nichtwissen berufen wollen. Wir unterstützen Sie dabei, sich mit persönlichen und ethischen Fragen, Hoffnungen, Ängsten und Konflikten in Bezug auf das Kind und die eigene Lebensplanung auseinander zu setzen.

Wir begleiten Sie auch während der Wartezeit auf das Ergebnis einer Untersuchung und bieten im Falle eines auffälligen Befundes, beratende Unterstützung, um mit der neuen Situation umzugehen. Hierbei unterstützen wir bei der Trauerbewältigung nach einem Schwangerschaftsabbruch oder bei der Entscheidung, die Schwangerschaft fortzusetzen. In diesem Fall beraten wir Sie über Möglichkeiten der Frühförderung und vermitteln Sie an spezialisierte Fachstellen und Selbsthilfegruppen.

Immer noch kein Kind unterwegs?

Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

Wenn die erwünschte Schwangerschaft zu lange auf sich warten lässt, gehen betroffenen Paaren viele Fragen durch den Kopf: Wie sollen wir damit umgehen? Welche Alternativen bieten sich für uns?

Wir sprechen mit Ihnen über Ihre Ängste und eröffnen auch Perspektiven für eine alternative Lebensplanung. Wir bieten Ihnen Zeit und Raum, um Ihren Gedanken und Sorgen freien Lauf zu lassen und begleiten Sie auf Ihrem Weg.

Sie fühlen sich belastet und brauchen jemand zum Reden?

Psychosoziale Beratung während der Schwangerschaft, nach der Geburt oder einem Schwangerschaftsabbruch

Mit einer Schwangerschaft und Geburt beginnt eine neue Lebensphase, die große Veränderungen für alle Familienmitglieder mit sich bringt. Wenn Ihnen zu viele Dinge durch den Kopf gehen, wenn Sie belastet sind oder in einer Konfliktsituation stecken, können begleitende Gespräche Entlastung bringen. Wir unterstützen Sie, wieder Vertrauen in sich zu gewinnen, eine andere Perspektive einzunehmen, mit den neuen Anforderungen besser zurecht zu kommen, in Ihrer Partnerschaft wieder ins Gespräch zu kommen, eine Krise emotional zu verarbeiten oder einfach nur den Alltag neu zu organisieren. Ihre persönliche Beraterin ist für vertrauliche Gespräche gerne für Sie da.

Sie möchten bei der Geburt anonym bleiben?

Beratung rund um die vertrauliche Geburt

Sie sind schwanger und niemand soll es erfahren? Sie überlegen, das Kind zu bekommen, möchten aber unbedingt anonym bleiben? Mit dieser Sorge müssen Sie nicht alleine bleiben. Im Rahmen der so genannten „vertraulichen Geburt“ eröffnen wir Ihnen die Perspektive, Ihr Kind medizinisch gut versorgt zur Welt zu bringen, ohne dass Sie Ihre Identität preisgeben müssen. Hierbei unterstützen wir Sie bei all Ihren Fragen, Ängsten und Problemen, die Ihre Situation mit sich bringt.

Seit 2014 gibt es für schwangere Frauen die Möglichkeit, „vertraulich“ mit medizinischer Begleitung zu entbinden, ohne dass jemand erfährt, wer die Mutter ist. Die Kosten für die Geburt und die medizinische Vor- und Nachsorge werden vom Staat übernommen. Mehr Informationen zur vertraulichen Geburt finden Sie unter www.geburt-vertraulich.de.

Wir beraten Sie ausführlich zur Möglichkeit und den Voraussetzungen für eine vertrauliche Geburt. Selbstverständlich unterliegen wir dabei der gesetzlichen Schweigepflicht. Alle Informationen, die Sie uns anvertrauen, bleiben geschützt – das heißt, niemand wird davon erfahren.

Scheuen Sie sich nicht vor einer Beratung und sprechen Sie uns an!

Kommunikation erleichtern. Kooperation stärken.

Das Projekt „KeKs“ – Beratung im St. Josefskrankenhaus

Seit 2008 bieten wir auf der Geburtsstation im St. Josefskrankenhaus eine wöchentliche Sprechstunde für Patientinnen an und beraten auch zu weiteren Unterstützungsangeboten wie zum Beispiel die Hebammenhilfe, unsere Gruppenangebote „Guter Start ins Leben“ oder frühe Familienhilfen falls Sie eine intensivere Unterstützung benötigen.

Kontakt

Kompetenzzentrum Familie
Schwangerschaftsberatung
Eschholzstraße 101
79115 Freiburg
Telefon 0761 38508-330
beratung@skf-freiburg.de

Onlineberatung

Sie können auch die Onlineberatung des Deutschen Caritasverbandes nutzen. Ihre Anfrage wird über einen geschützten Zugang direkt an uns weitergeleitet.

Noch Fragen?

Unsere Antworten finden Sie hier

Unsere Schwangerschaftsberatung ist offen für alle Schwangeren und Ratsuchenden mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr des Kindes – ganz unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Kultur, Religion und Weltanschauung.

Sie sind bei uns willkommen, alleine, als Paar oder auch in Begleitung einer vertrauten Person. Das schließt selbstverständlich auch werdende Väter mit ein.

Sie können sich mit allen Ihren Problemen vertrauensvoll an uns wenden. Wir unterliegen der Schweigepflicht. Auf Wunsch beraten wir Sie auch anonym.

Manchmal ist schon ein einmaliges Gespräch hilfreich. Ein anderes Mal sind mehrere Gespräche erforderlich. Sie können bei Bedarf jederzeit wiederkommen. Ihre persönliche Ansprechpartnerin hat für Ihre Themen immer ein offenes Ohr und ist auch im Falle einer neuen Schwangerschaft wieder für Sie da.

Unsere Schwangerschaftsberatung ist die erste Anlaufstelle für alle Themen zur Schwangerschaft und auch danach bis zum 3. Lebensjahr Ihres Kindes. Gemeinsam schauen wir, was wir im Rahmen unserer Beratungsmöglichkeiten für Sie tun können. Wir sind in Freiburg sehr gut vernetzt und vermitteln Sie für weitere Unterstützung an geeignete Stellen oder auch an entsprechende Angebote des SkF Freiburg, damit Sie eine passgenaue und bei Bedarf auch intensivere Unterstützung erhalten.

Die Beratung und Unterstützung durch unsere Schwangerschaftsberatung ist kostenlos.