Mit Begeisterung und sportlichem Elan waren die Kinder und Jugendlichen unserer Wohngruppen Camelot und Lorien beim Rainforest Run Freiburg am Start, um laufend den Regenwald zu retten. Das Startgeld für den Lauf übernahm der SkF Freiburg. Es fließt in ein Aufforstungsprojekt in Borneo, Malaysia.

Am 5. Mai fand der 5. Rainforest Run in der Freiburger Wiehre statt und der SkF war zum ersten Mal mit Kids und Jugendlichen aus unserem Kinder- und Familienzentrum dabei.

Ziel des diesjährigen Laufes ist der Schutz des Regenwaldes in Malaysia – die Gebühr für jeden Startplatz trägt dazu bei, dass in den von Abholzung betroffenen Gemeinden auf Borneo zusätzliche Bäume gepflanzt werden können. Die Startgebühr für unsere Läufer:innen übernahm der SkF Freiburg in voller Höhe, um die tolle Aktion für ein besseres Klima mit zu unterstützen. Die teilnehmenden Kids und Jugendlichen haben sich  kräftig ins Zeug gelegt, vor allem weil sie nicht wie geplant 7,8 km laufen durften, sondern je nach Alter nur 1 km (für die 7- und 8-Jährigen), 2,6 km (für die 9- und 10-Jährigen) und 5,2 km (für 11- bis 13-Jährige). Die Altersregelung hielt unsere jüngeren Läufer:innen jedoch nicht davon ab, aus Solidarität mit der ältesten Teilnehmerin vom SkF noch einmal die 5,2-km-Strecke mitzulaufen, auch wenn der Zusatzlauf nicht mit bewertet wurde.

Über 1.000 Menschen aus ganz Freiburg waren dabei und es landeten mehr als 13.000 Euro im Spendentopf für das Baumschulprojekt auf Borneo. Allen Beteiligten hat es viel Spaß gemacht und wir sind nächstes Jahr bestimmt wieder dabei.